Kommentare

10 Geheimnisse über das Aufwachsen von Mädchen

10 Geheimnisse über das Aufwachsen von Mädchen

Du wolltest immer, dass ein kleines Mädchen sich wie eine Prinzessin kleidet und ihre Haare flechtet. Ein gutes Mädchen, das immer weiß, was zu sagen ist, wann zu sagen ist und wie man sich in jeder Situation richtig verhält. Ein Kind, das sich später in eine ausgeglichene Frau verwandelt, die sich ihrer Stärken sicher ist und von allen bewundert wird. Wenn dies Ihr Traum ist, vergessen Sie nicht, dass das Aufwachsen eines kleinen Mädchens in erster Linie die Berücksichtigung seiner Persönlichkeit sowie seiner Ausbildungs- und Entwicklungsbedürfnisse erfordert.

Besiege Klischees

Nein, es ist nicht alles pink, kleidet sich mit Rüschen und spielt mit Puppen. Dies sind nur Geschlechterstereotype. Denken Sie an Ihre eigene Garderobe, Sie haben definitiv verschiedenfarbige Kleidung, von Kleidern über Hemden, Hosen und Blusen in verschiedenen Stilrichtungen. Bringen Sie Ihrem Kind bei, das Vergnügen zu entdecken, verschiedene Kleidungsstücke in verschiedenen Farben zu tragen. Mit der Zeit wird es seine eigenen Vorlieben bilden, je nachdem, was es am meisten anzieht.

Vermeiden Sie es, ihnen vorgefasste Ideen zu geben, wie "die kleinen Mädchen müssen sich benehmen und wie Prinzessinnen aussehen". An einem kleinen Mädchen, das gerne den Ball schlägt, sich in Hosen kleidet oder mit Autos spielt, ist nichts auszusetzen. Je mehr Spiele du erlebst, desto mehr entwickelst du deine sozialen und emotionalen Fähigkeiten. Darüber hinaus werden Vorurteile und das Risiko emotionaler Blockaden gemindert.

Bringe ihr bei, sich als Person zu respektieren

Die meisten Eltern neigen dazu, ihren kleinen Mädchen beizubringen, immer auf die Bedürfnisse anderer zu achten. Sei sanft, sei nicht böse und hilf immer. Dieser Opfergeist, der insbesondere von Müttern weitergegeben wird, wirkt sich nicht besonders positiv auf die emotionale Entwicklung der Mädchen aus.

Um eine ausgeglichene Frau zu werden, muss Ihr kleines Mädchen lernen, auf ihre eigenen Bedürfnisse zu hören und sich selbst zu respektieren. Der beste Weg, sich in dieser Hinsicht weiterzubilden, ist, mit sich selbst zu beginnen: Geben Sie sich Zeit für Ihre Bedürfnisse. Respektiere dich als Frau und unterstütze deine Meinung mit Argumenten. Aber wenn Sie immer dazu neigen, sich für die Familie zu opfern, wird es mit Sicherheit dasselbe Muster annehmen. Denken Sie daran, dass Sie der Spiegel Ihres kleinen Mädchens sind: Sie ahmt nach, was Sie tun, und Ihre Einstellung ist ein Vorbild für sie.

Er zensiert seine negativen Gefühle nicht

Bringen Sie ihr bei, ihre Gefühle richtig zu identifizieren und angemessen auszudrücken, um keine emotionale Frustration zu akkumulieren. Wenn etwas sie stört, verweigern Sie ihr nicht das Recht, ihren Ärger auszudrücken. Verstehen Sie, dass Sie immer bereit sind, es anzuhören, es zu unterstützen und gemeinsam nach Lösungen für Probleme zu suchen.

Dies bedeutet natürlich nicht, dass sie jedes Mal, wenn sie einen verärgerten Zugang hat, dazu ermutigt wird, sich zu befreien. Wenn sie von negativen Emotionen überwältigt wird, lassen Sie sie sich zuerst beruhigen und besprechen Sie dann ruhig mit ihr, was sie dazu veranlasst hat, zu reagieren. Erklären Sie, dass es einen Unterschied gibt, ob man Ärger konstruktiv ausdrückt oder die Nerven außer Kontrolle bringt.

Wenn Ihr kleines Mädchen ein zorniges Temperament hat, kann Sport dazu beitragen, dass es seine Energie auf angemessene Weise verbraucht. Darüber hinaus erhalten Sie eine mentale Disziplin, die Sie in Konfliktsituationen anwenden können, nicht nur bei Sportwettkämpfen.

Ermutigen Sie sie, unabhängig zu sein

Nicht nur Jungen müssen unabhängig sein. Und Mädchen müssen dazu erzogen werden, es in bestimmten Situationen alleine zu machen. Ermutigen Sie sie als Kind, Ausflüge und Camps zu machen, in denen sie die Gelegenheit hat, zu sehen, was es bedeutet, für ein paar Tage von der Familie getrennt zu sein. Wenn er / sie später in einer anderen Stadt ein College besucht, wird es für ihn / sie viel einfacher sein, sich daran zu gewöhnen, nicht zu Hause zu leben.

Achten Sie auf Komplimente

Alles hat ein Maß, also seien Sie vorsichtig, wie Sie Ihre Zuneigung und Ihre Lobreden messen. Wenn Sie ihr zwischen 3 und 3 Stunden lang sagen, dass sie schön und schlau ist, können Sie sich auf solche Komplimente verlassen. Später wird von jedem erwartet, dass er ihr oft ein Kompliment macht. Dies kann ihnen sowohl persönlich als auch beruflich schaden. Eine Frau, die täglich Komplimente erwartet, wird Schwierigkeiten haben, eine harmonische Beziehung zu erwähnen, und kann sogar depressiv werden.

Helfen Sie ihr, andere für das zu respektieren, was sie sind

Dein kleines Mädchen ist definitiv das teuerste Ding der Welt. Es ist normal, immer an erster Stelle zu stehen. Ebenso wichtig ist es zu lernen, andere zu respektieren und zu verstehen, dass es nicht immer darum geht, was sie will. Die Bedürfnisse anderer sind genauso wichtig wie ihre. Bringen Sie ihr bei, die Meinungen und Entscheidungen anderer zu verstehen und zu respektieren, auch wenn sie andere Überzeugungen hat.

Ermutigen Sie sie, Freunde mit Mädchen und Jungen zu verbinden

Wenn Sie mit ihr in den Park gehen, lassen Sie sie beim Spielen mit Mädchen und Jungen interagieren. Jungenspiele sind dynamischer, erfordern mehr Bewegung und mehr körperliche Interaktion. Indem Sie sich sowohl auf die passiven Spiele der kleinen Mädchen als auch auf die unterhaltsamen Spiele der Jungen einlassen, lernen Sie, wie Sie mit allen Kategorien von Menschen richtig umgehen können.

Schützen Sie es nicht zu stark

Wenn Sie es ohne Unterbrechung behalten und darauf achten, es nicht zu treffen, können Sie die Idee vermitteln, dass es schwach und anfällig ist. Geben Sie ihm Platz und schauen Sie aus der Ferne zu. Dein kleines Mädchen muss wissen, dass du immer bei ihr bist, aber sie muss lernen, mit sich selbst umzugehen. Geben Sie ihr Zuneigung und Aufmerksamkeit, ohne besitzergreifend oder hyperschützend zu sein.

Stellen Sie Ihrem Kind gleichzeitig eine klare Schlafroutine ein. Sie zu bitten, einige einfache Regeln zu befolgen, bedeutet nicht, übermäßig beschützend zu sein. Im Laufe ihrer Kindheit diskutiert sie mit ihr über die Risiken, denen sie in der Gesellschaft ausgesetzt sein kann, und ermutigt sie, sich über sensible Themen wie den Drogenkonsum zu informieren. Sie können sogar Dokumentationen ansehen oder einige Artikel zusammen lesen. Je informierter Sie als Mutter sind, desto entspannter können Sie sein, wenn Sie mit Ihrer Tochter diskutieren.

Wenn Ihr kleines Mädchen ein Teenager ist und mit seinen Freunden ausgehen möchte, verbieten Sie es nicht, Kontakte zu knüpfen, nur weil Sie Angst haben, dass jemand sie erwischt. Stellen Sie sicher, dass Sie genau wissen, wo die Mädchen Sie davon überzeugen werden, dass sie in Sicherheit sind. Bitten Sie sie, nach Hause zu kommen und Sie anzurufen, wenn sie in die Stadt kommen muss. Vermeiden Sie es, sie anzurufen oder ihr ununterbrochen Nachrichten zukommen zu lassen und sie zu fragen, ob es in Ordnung ist. Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihre eigenen Ängste auszusenden und ihren Spaß zu verderben.

Helfen Sie ihr, sich einzigartig zu fühlen

Unterstützen Sie ihre Leidenschaften und helfen Sie ihr, ihre Talente zu entdecken. Nehmen Sie nicht an Gymnastik oder Ballett teil, nur weil diese Sportarten ganz oben auf Ihren Favoriten stehen oder weil andere Eltern dasselbe mit ihren kleinen Mädchen tun. Sprechen Sie offen mit ihr darüber, was sie gerne tun würde. Wenn Sie die Idee des Sports nicht mögen, aber stattdessen malen oder modellieren möchten, melden Sie sich für einen Mal- oder Modellierkurs an.

Die Leidenschaften Ihres kleinen Mädchens definieren sie als die Person. Wenn Sie sie ermutigen, ihren Hobbys nachzugehen, stärken Sie ihr Vertrauen in ihr Talent und helfen ihr, sich geschätzt zu fühlen. Darüber hinaus trägt die Leistung, die in einem Bereich erzielt wird, in dem sie herausragend ist, dazu bei, dass sie sich einzigartig fühlt.

Lehre sie, wie sie ihre eigenen Unvollkommenheiten akzeptieren kann

Spezialisierte Studien zeigen, dass der Prozess des Aufbaus von Selbstvertrauen damit beginnt, Risiken einzugehen und Fehler zu machen. Kein Kritiker für das, was er nicht gut gemacht hat. Fragen Sie sie, wie sie denkt, dass sie das ein zweites Mal schaffen kann. Es ist der beste Weg, sie aus ihren eigenen Fehlern lernen zu lassen.

Erklären Sie Ihrem kleinen Mädchen, dass Fehler ein Teil des Lebens sind. Sie unterstützen den Lernprozess und helfen dem Menschen, sich weiterzuentwickeln. Sie können sich als Beispiel geben. Sie nehmen Ihr Telefon aus der Hand, vergessen oft, wo Sie Ihre Schlüssel in der Wohnung aufbewahren, oder vergessen die Kartoffeln auf dem Feuer, weil Sie andere Dinge tun müssen. Die Tatsache, dass Sie vor Ihrem Kind eingestehen, dass Sie nicht perfekt sind, hilft ihm, ein korrektes Bild von den Menschen im Allgemeinen zu machen und realistische Erwartungen an sie zu haben.

Machen Sie eine Liste von einfachen Dingen und lernen Sie, wie man sie selbst macht. Zeigen Sie ihnen zum Beispiel, wie man ein Ei kocht oder wie man einen Salat macht. Sie müssen nicht erst raus. Ermutigen Sie sie, das Experiment fortzusetzen, bis sie mit ihrem eigenen Ergebnis zufrieden ist. Diese kleinen praktischen Übungen helfen sehr dabei, Selbstvertrauen aufzubauen.

Welche Geheimnisse kennst du über das Aufwachsen von Mädchen? Was sind Ihrer Meinung nach die Hauptunterschiede zwischen der Erziehung eines Jungen und eines Mädchens? Teilen Sie Ihre Vorschläge in den Kommentaren unten!

Tags Wachstum Mädchen Mädchen Persönlichkeit